Musikschuldirektion Unterer Vinschgau (Naturns, Latsch, Schlanders, Schnals)

Zum Namen der Musikschule Naturns „Josef Astfäller“ (1884-1966):

Josef Astfäller prägte in der Zeit von 1908 bis 1956 als Lehrer, Organist und Chorleiter ganz entscheidend das kulturelle Leben von Naturns. Dabei zeichnete er sich durch ein hohes Berufsethos und reiche musikalische Begabung aus. Durch seinen unermüdlichen Einsatz auch in schweren Zeiten der politischen Umwälzungen nimmt Josef Astfäller in der Naturnser Schulchronik einen Ehrenplatz ein und verdient große Wertschätzung.

Große Herausforderungen, Entwicklungen und Neuerungen prägten das Leben der Musikschulen in den letzten Jahren. Aus der Zusammenlegung der drei Musikschulen Naturns, Schlanders und Latsch ging im Jahre 2006 die Musikschuldirektion „Unterer Vinschgau“ hervor. Derzeit besuchen knapp 1200 SchülerInnen an den 6 Schulstellen die Musikschule und werden von 51 Lehrpersonen unterrichtet. Das Angebot der Musikschule reicht von der Musikalischen Früherziehung der Vorschulkinder, über Instrumentalunterricht in den Blechblasinstrumenten, Holzblasinstrumenten, Seiteninstrumenten, Volkmusikinstrumenten, Tasteninstrumenten, Elektronische Instrumente, Singunterricht bis hin zur Vokalausbildung und Orgelunterricht beim Erwachsenenunterricht.

Diese blühende Musikschullandschaft ist natürlich auch der Verdienst der ehemaligen und langjährigen Musikschulleitern der Musikschule Naturns, Josef Hanny (1976-2000) und der Musikschule Schlanders, Erich Kuntner (1977-2004). Unter ihrer Leitung wurden in Naturns, Schlanders und Latsch neue und eigene Gebäude für die Musikschulen errichtet.

Musikschule Schnals

Bereits im Jahre 1996 entstand im Schnalstal auf Initiative der 3 Musikkapellen eine private Musikschule, welche von der Gemeinde und vorwiegend von den Kapellen finanziert wurde. Der damalige Jugendleiter der Musikkapelle Unser Frau, Gerhard Rainer leitete die „Blasmusikschule Schnals“. Das klare Ziel der Schnalser Musikvorstände, mit Gerhard Rainer an der Spitze war es sobald als möglich eine Musikschule im Institut der Musikerziehung zu haben.  Der unermüdlichen Einsatz wurde im Jahre 2004 belohnt. Die Musikschule Schnals, mit Sitz im Schulgebäude der Grundschule Karthaus wurde zur Aussenstelle von Naturns. Ein großer Teil der rund 90 Musikschüler wurde also ab dem Jahr 2004 von Lehrern der Musikschule Naturns unterrichtet. Das Schulgebäude der Grundschule wurde dafür aufwendig saniert und die Klassenzimmer akustisch den für den Instrumentalunterricht notwendigen Anforderungen umgebaut.  Im Herbst 2005 zieht die Musikschule in das neu umgebaute Schulgebäude ein. Die Eröffnungsfeier am 21. Oktober 2005 stand ganz im Zeichen der Musik und wurde von den Grundschülern und den Musikschülern gemeinsam musikalisch umrahmt.

Der Grundschule Karthaus, mit musikalischer Akzentuierung kommt in den Genuss den Musikunterricht von einem professionellen Lehrer der Musikschule zu bekommen. Weiters wird jährlich die Musikalische Früherziehung für Kindergartenkinder angeboten. Zudem werden aktuell die Fächer Klavier, Gitarre, Schlagzeug, Trompete, Posaune, Euphonium, Tuba, Saxophon, Klarinette, Querflöte und Blockflöte, sowie Theorie unterrichtet. Ein Erfolgsmodell ist schon seit vielen Jahren die Jugendkapelle von Schnals, welcher Musikschüler aus allen drei Fraktionen angehören. Diese wird von Schulstellenleiterin Charlotte Rainer geleitet.

Musikschule Latsch – kurze Entstehungsgeschichte

Die Anfänge der Musikschule Latsch reichen in das Jahr 1991 zurück. Damals wurden im Rahmen der unterrichtsergänzenden Tätigkeiten an der Grundschule Latsch die Fächer Blockflöte und Singen angeboten. Ein Schulratsbeschluss vom 24. Oktober 1991 setzte den Tätigkeiten ein unerwartet rasches Ende, denn laut gesetzlichen Vorgaben durfte eine Schülergruppe nicht weniger als zehn Schüler umfassen. Die Flötenklassen umfassten jeweils nur vier bis fünf Schüler, somit war das gesamte Projekt in Frage gestellt. Eine Handvoll interessierter Personen gründete sofort/in aller Eile einen Arbeitsausschuss und setzte sich u.a. mit dem Institut für Musikerziehung in deutscher und ladinischer Sprache in Verbindung. Die Bedingungen einer Übernahme durch das Musikinstitut beinhalteten, dass der Verein nachweisen musste, dass er finanziell und organisatorisch in der Lage war die Musikkurse für drei Schuljahre eigenständig zu führen und die Schülerzahl in diesem Zeitraum kontinuierlich anwachse.

Besondere Unterstützung erhielten man damals von Inspektor Hans Obkircher, Meran: Unerschütterlich glaubte er an das Gelingen des Vorhabens, motivierte und stellte sofort verschiedenes Material (Klassenbücher, Besuchsbestätigungen usw.) zur Verfügung.

- 1992: der Verwaltungsrat des IME beschloss die privat geführten Musikkurse Latsch als „unterstützter Kurs“ des Instituts für Musikerziehung anzuerkennen.

- 1995: offizieller Gründungsakt des Vereins „Musikschule Latsch“:

Ein weiterer Umstand begünstigte und beschleunigte die Entwicklung: genau zu jener Zeit plante man den Neubau des Probelokals für die Bürgerkapelle Latsch und einen neuen Fraktionssaal. Es ergab sich die Möglichkeit im obersten Stock dieses neu  zu errichtenden Gebäudes die Räume für die Musikschule unterzubringen. Damit erkannten die Verantwortlichen im Institut für Musikerziehung sehr deutlich, dass die Errichtung einer eigenständigen Musikschule auch von der Gemeindeverwaltung bestmöglich unterstützt wurde. Bisher fand der Unterricht nämlich in den Räumen der Grundschule Latsch statt.

- 1997: Mitteilung durch das Institut für Musikerziehung: lt. Beschluss Nr. 140/97 vom 15.09.1997 wird die bisher privat geführte Musikschule Latsch ab dem Schuljahr 1997/98 in direkter Führung vom IME übernommen. Die Leitung wird dem delegierten Schulleiter, Herrn Hanni Josef, Musikschule Naturns, übertragen und die Schulstelle als Außenstelle der Musikschule Naturns geführt.

-  1998: feierliche Einweihungsfeier des Vereinshauses - Baulos I mit Probelokal für die Bürgerkapelle Latsch, Fraktionssaal Latsch, Musikschule Latsch.

 

 

Bürozeiten und Kontakte

Direktion Naturns

Montag – Freitag 8.30 – 12.00 Uhr und 14.00 – 17.00 Uhr

Schulstelle Schlanders

Dienstag von 14.00 - 17.00 Uhr

Naturns (Direktion)

St. Zenostraße 20
39025 Naturns
Telefon 0473 660083
Fax 0473 672363
Email: musikschule.naturns@schule.suedtirol.it

Musikschule Latsch

Bahnhofstraße 26
39021 Latsch (BZ)
Tel./Fax: 0473/720006

Musikschule Schlanders

Hauptstraße 140
39028 Schlanders (BZ)
Tel/Fax: 0473/730094

Musikschule Laas

Schulweg 9
39020 Schlanders (BZ)
Tel/Fax: 0473/730094

Musikschule Schnals

Karthaus 43
39020 Schnals (BZ)

 

 

Mitarbeiter/innen

Mitteilungen

Ihre Suche lieferte keine Ergebnisse.
Geben Sie einen anderen Begriff ein, um eine neue Suche zu starten

Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen

Termine

November 2019
MontagDienstagMittwochDonnerstagFreitagSamstagSonntag
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Alle Termine